Zur Herstellung eines guten Kaffees nutzen Menschen oft Siebträger- oder Filterkaffeemaschinen. Immer beliebter sind hingegen Kaffeevollautomaten. Sie sind komfortable bedienbar und bereite Kaffeespezialitäten meist mit nur einem Knopfdruck zu. In der Regel verfügen die Geräte über die Option, Cappuccino, Espresso, Milchkaffee und natürlich klassischen Kaffee zuzubereiten.

Aktuell wird der Philips LatteGo zur Herstellung von Kaffee gerne genutzt. Doch wie gut ist die Maschine wirklich und welche Vorteile und Nachteile besitzt sie? Nachfolgend geben wir eine Antwort auf diese Fragen. So haben Kaffeetrinker/-innen die Möglichkeit, herauszufinden, ob sich die LatteGo für ihre Zwecke eignet oder ob sie besser zu einem anderen Gerät greifen sollten.

Philips: Der innovative und trotzdem traditionelle Hersteller

Auf dem Markt gehört Philips zu den beliebtesten und bekanntesten Herstellern von Haushaltsgeräten. Speziell Kaffeemaschinen des Unternehmens erfreuen sich hoher Beliebtheit. Seit mehr als 125 Jahren gibt es von Philips hochwertige Markenprodukte, die mit Langlebigkeit und Qualität überzeugen. Hierbei nutzt der Hersteller nicht nur sein langjähriges Know-how und seine Erfahrung, sondern selbst innovative Ideen und Prozesse. Diese Kombination hat zu einem Erfolg auf internationaler Ebene geführt.

Philips LatteGo drei Kaffeesorten
Mit dem Philips LatteGo kannst du drei Kaffee-Arten zubereiten.

Was zeichnet den Philips LatteGo aus?

Um herauszufinden, ob sich der LatteGo für den Einsatz im eigenen Haushalt eignet, sollten Verbraucher seine Daten genauer ansehen. Das Gerät aus der Modellreihe Series 2200 hat die Maße 37,1 x 24,6 x 43,3 Zentimeter. Aus diesem Grund finden Kaffeeliebhaber/-innen schnell einen Platz für den Automaten. Dank seines Gewichts von acht Kilogramm ist er einfach umzustellen oder zu verstauen. Trotzdem verfügt er über eine hohe Stabilität bei der Zubereitung von Kaffee.

Wie viele andere Geräte besteht aus dieses aus Kunststoff. Das Material ist pflegeleicht und wenig anspruchsvoll. Verglichen mit Edelstahl sieht es jedoch weniger hochwertig aus und hat eine geringe Robustheit.

Der LatteGo hat eine Touchfunktion, welche die Bedienung deutlich erleichtert. So sind Tee- und Kaffeevariationen wie Cappuccino, Tee, Espresso und Kaffee schnell hergestellt. Dank des Keramikmahlwerks mit zwölf Stufen gelingt es Aromagetränke ganz nach dem persönlichen Geschmack herzustellen. Dazu steht übrigens ein Bohnenbehälter mit einem Fassungsvermögen von 275 Gramm zur Verfügung.

Es gibt weitere Aspekte, die der Philips Kaffeevollautomat zu bieten hat. Zu ihnen gehören ein externer Milchbehälter, welcher mit der modernen Click-Technologie funktioniert. Ebenso praktisch ist die herausnehmbare Brühgruppe, die das Säubern der Maschine vereinfacht.

Philips LatteGo: So ist unser Ersteindruck

Optisch fällt beim LatteGo EP2231/40 gleich seine glänzende Oberfläche aus schwarzem Klavierlack aus. Sie besteht aus Kunststoff und sieht zeitlos und ansprechend aus. Der zweite Blick geht beim Kaffeevollautomaten sofort zum Bohnenbehälter. Er ist mit einem Volumen von 275 Gramm groß und geräumig. Dasselbe gilt für den Raum vor dem Behälter. Dort gibt es ausreichend Stauraum für Kaffeetassen unterschiedlicher Größen. Ebenso befindet sich ein Pulverschacht am Gerät. Er dient dazu, gemahlenen Kaffee sicher abzufüllen und so bei der nächsten Kaffeezubereitung einzusetzen.

Zur Herstellung von Kaffee und Co. steht dir ein Wassertank mit einem Füllvermögen von 1,8 Litern zur Verfügung. Er sitzt an der rechten Seite des Geräts, ist jedoch von der Vorderseite leicht zu befüllen.

Bei der Bedienung des Automaten ist die Touch-Oberfläche praktisch. Mithilfe von ihr lässt sich schnell und unkompliziert das Lieblingsgetränk zubereiten. Zu diesen zählen beim LatteGo Cappuccino, Espresso und Kaffee. Natürlich gibt es zusätzlich die Option, heißes Wasser herzustellen. So gelingt auch ein Tee mit dem Vollautomaten von Philips. Dank des Extract Systems gelingt es übrigens, die optimale Temperatur bei der Herstellung von Kaffee und Co. zu erreichen. Zusätzlich wird die Durchflussrate von Wasser optimiert. Ebenso trägt das zwölfstufige Kegelmahlwerk zu den guten Resultaten bei der Kaffeezubereitung bei.

Philips LatteGo einfache Bedienung
Die Bedienung des Kaffeevollautomaten ist ganz einfach.

Wie gut ist das Milchschaumsystem des LatteGo?

Das Highlight am LatteGo ist sein Milchschaumsystem. Es ist aus nur zwei Teilen hergestellt und hat keinen störenden Schlauch. Das bedeutet, dass die Milch durch Unterdruck über eine seitliche Öffnung eingeleitet wird. So gelingt sie in eine Aufschäumkammer, wo sie zubereitet wird. In dieser wird der Milch viel Luft zugeführt. Der Vorgang verläuft mit sehr hohen Geschwindigkeiten, denn nur so entsteht ein guter Milchschaum.

Nach dem Vorgang läuft der Schaum wohltemperiert in die Kaffeetasse. Dabei bleiben störende Reste aus, die in einem Schlauch festsitzen, aus. Dank des zweiteiligen Systems ist die Reinigung schnell und simpel möglich. Das Zubereiten der Milch verläuft somit immer unkompliziert und hygienisch.

Tipp: Befindet sich viel Milch im Milchschaumbehälter, passt dieser sogar in den Kühlschrank. Mit einem Klick ist er vom Gerät abgenommen und die Milch so sicher verstaut.

Wie wird der Philips LatteGo gereinigt?

Um lange von einem Vollautomaten zu profitieren, benötigt er eine gründliche Reinigung. Sie sollte regelmäßig erfolgen, um Kaffee- und Milchreste aus dem System zu bekommen. Stecken sie über längere Zeit fest, sind sie eine Gefahr für den guten Geschmack von Kaffee und Co. und greifen teilweise sogar das Material an.

Wem ein regelmäßiges Entkalken zu viel Arbeit ist, der kann sich durch den häufigen Filterwechsel die Intervalle vergrößern. Bei der Säuberung sollten Kaffeegenießer/-innen übrigens die Brühgruppe herausnehmen. Hinter ihr steckt meist viel Schmutz. Die Brühgruppe selbst ist mit etwas Wasser leicht zu reinigen und gehört somit ebenso zur Pflege der LatteGo.

Wer möchte, kann den Kaffeesatzbehälter und das Milchsystem noch schneller reinigen. Beide Teile eignen sich nämlich für den Geschirrspüler.

Welche Vor- und Nachteile hat der Philips LatteGo?

Viele Personen wird speziell der Geschmack des Kaffees aus der LatteGo interessieren. Speziell der Espresso, der aus dem Gerät kommt, hat einen aromatischen Geschmack. Er ist mit jenem zu vergleichen, der aus einer Siebträgermaschine kommt.

In der Regel schätzen Menschen am Vollautomaten das einzigartige Milchschaumsystem. Es führt zu guten Resultaten und ist leicht zu säubern. An der Konsistenz des Schaums könnten trotzdem noch einige Verbesserungen erfolgen. So ist seine Konsistenz und Optik nicht perfekt.

Verglichen mit anderen Geräten fällt der Reinigungsprozess der LatteGo deutlich leichter aus. Das liegt daran, dass sowohl der Kaffeesatzbehälter, Milchschaumbehälter als auch die Brühgruppe herausnehmbar ist.

Von Vorteil am Vollautomaten ist zusätzlich sein Preis. Er ist erschwinglich und somit für viele Haushalte geeignet.

Neben den Vorzügen der Maschine gibt es natürlich Kritikpunkte. Zu ihnen gehört die Anzahl an Kaffeespezialitäten, die bei drei liegt. Das bedeutet, dass du mit dem Gerät nur Cappuccino, Kaffee und Espresso herstellen kannst.

Etwas unpraktisch ist der einzelne Bohnenbehälter. Wer gerne etwas Abwechslung beim Trinken von Kaffee genießt, sollte ein Gerät wählen, das mehrere Bohnenbehälter hat.

Ein letztes Manko ist das Mahlwerk. Es arbeitet verglichen mit jenem anderer Modelle und Hersteller ein wenig lauter. Trotzdem ist dies nicht besonders störend, sodass es ein vernachlässigbarer Aspekt ist.

Hier noch einmal die Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile
  • Hohe Qualität von Espresso
  • Milchschaumsystem ohne Schlauch
  • Reinigung geht einfach und schnell
  • Bedienung intuitiv möglich
  • Preiswertes Gerät
  • Kompakter und leichter Vollautomat
Nachteile:
  • Lediglich drei Kaffeespezialitäten
  • Nur ein Bohnenbehälter
  • Lauteres Mahlwerk

Fazit zum Philips LatteGo

Der Philips LatteGo ist ein günstiges Gerät, welches die Zubereitung von drei Kaffeespezialitäten ermöglicht. Er verfügt über ein spezielles Milchschaumsystem, das ohne Schlauch betrieben wird. Dieses ist für Menschen eine gute Wahl, die wenig Arbeit mit der Pflege ihrer Maschine haben wollen. Hierzu tragen zusätzlich die herausnehmbare Brühgruppe, der Bohnen- und Milchbehälter bei. Für Anfänger ist die Maschine, aufgrund ihrer kinderleichten Bedienung, ausnahmslos geeignet. Sie stellt ein leichtes und kompaktes Einsteigergerät dar.